Rumänienurlaub

Das Internet-Reisebüro -
speziell für eine individuelle Reise nach Rumänien

Die eigene Website kostenlos selbst erstellen!

Die eigene kostenlose Homepage/Website einfach selbst erstellen!

Reiseführer "Rumänien"  2. Auflage 2015 von Diana Schanzenbach
Reiseführer "Rumänien" 2. Auflage 2015 von Diana Schanzenbach
Flüge von Deutschland nach Rumänien

Flüge von Deutschland nach Rumänien

 

Oktober 2017
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
 
 
 
 
 
 
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
 
 
 
 
 

Uhrzeit in Rumänien:

Angeln im Donaudelta

Angeln im Donaudelta

 

 

Die großen Laufveranstaltungen im Jahr 2013 in Rumänien

 

Laufveranstaltungen im Jahr 2013 in Rumänien

 

Im Laufe des Jahres 2013 werden in Rumänien folgende großen Laufveranstaltungen durchgeführt:

 

21. April 2013 - Maratonul International Cluj 2013

11. Mai 2013 - EcoMarathon Moieciu de Sus 2013 (in der Nähe von Brasov)

19. Mai 2013 - Bucharest International Half Marathon 2013

22. Septemper 2013 - Maraton Timisoara 2013

5.-6. Oktober 2013 - Bucharest International Marathon 2013

 

Reisen: hier


Tags: Rumänien Marathon 2013 Marathon Laufveranstaltungen Halbmarathon 

1351 Views

0 Kommentare

 

Rumänischkurse im Rumänischen Kulturinsitut Wien (RKI Wien)

 

COACHING ROMANIAN SPRACHKURSE im RKI WIEN

 

Die endgültige Einschreibung erfolgt auf Grund bereits erzielter Testergebnisse (bei Personen, die frühere RKI-Kurse absolviert haben) oder des Einstufungsgesprächs am 8. März (für die Kompetenzniveaus A1.1 und A2.1) und am 11. März (für die Kompetenzniveaus B1.2 und B2.1), jeweils um 17.00 Uhr im RKI Wien, Argentinierstr. 39, 1040 Wien

 

Kursdauer:
11. März 2013 – 14. Juni 2013     Ferien : 25. März 2013 – 5. April 2013

 

Quelle und Zusatzinformationen: RKI Wien


Tags: RKI Wien Rumänischen Kulturinsitut Wien Rumänischkurse wien 

1265 Views

0 Kommentare

 

Literatur-TIPP: Lesung in der Rumänischen Botschaft - Gabriela Adamesteanu und Doina Rusti

 

Die rumänischen Schriftstellerinnen Gabriela Adamesteanu und Doina Rusti lesen am 13. März 2013 in der Rumänischen Botschaft

 

Mittwoch, den 13. März 2013 um 18:30 Uhr

Ort: Rumänischen Botschaft, Dorotheenstr. 62-66, 10117 Berlin

 

Anlässlich der Leipziger Buchmesse laden das Deutsch-Rumänische Forum und die Botschaft von Rumänien herzlich ein zur Lesung mit den rumänischen Autorinnen Gabriela Adamesteanu und Doina Rusti.

 

Gabriela Adamesteanu liest aus ihrem Roman „Der gleiche Weg an jedem Tag“, welcher 2010 für den Jean-Monnet-Preis für Europäische Literatur nominiert wurde.

 

Doina Rusti präsentiert den Roman „Lizoanca“, welcher im März 2013 in der Übersetzung von Jan Cornelius im Horlemann Verlag erscheint.

 

Quellen + Zusatzinformationen: Rumänische Kulturinstitut Berlin

 


Tags: Rumänische Botschaft Literatur Gabriela Adamesteanu Doina Rusti 

1224 Views

0 Kommentare

 

Berlinale 2013: Riesenerfolg für Rumänien: Goldener Bär für den besten Film - Pozitia Copilului

 

Goldener Bär für den besten Film – „Pozitia Copilului“ (dt.: Die Position des Kindes) von Calin Peter Netzer

 

Poster Poziţia copilului

Der neue rumänische Film hat auf der 63. Berlinale im Februar 2013 einen riesigen und berechtigen Erfolg gefeiert. Der Film „Pozitia Copilului“ (engl.: Child´s Pose; dt.: Die Position des Kindes) hat den Goldenen Bär für den besten Film erhalten.

Die „Berliner Morgenpost“ schreibt in Ihren Online-Ausgabe vom  16.2.2013: "Child's Pose" war vielleicht der absonderlichste Film dieses Festivals: In der ersten halben Stunde ist man eigentlich nicht bereit, all den unsympathischen Figuren zu folgen, da glaubt man noch, alle Klischees einer bestechlichen, korrupten Gesellschaft erfüllt zu sehen. Aber dann passiert etwas mit diesen Figuren, sie brechen doch hinter ihren Panzern auf, werden menschlich, ahnen so etwas wie Verantwortung, wie Trauer und Mitleid. Und das überträgt sich auf den Zuschauer. Wer den Film zu Ende gesehen hat, ist ein besserer Mensch.

 

Regie: Peter Calin Netzer

Hauptdarsteller: Luminita Gheorghiu, ogdan Dumitrache

Trailer: hier

Primäre in Rumänien: 08.03.2013

Nachtrag: Beitrag in der Sendung "ttt - titel thesen Temperament" vom 17.2.2013

 


Tags: Rumänien Pozitia Copilului Goldener Bär für den besten Film Kino Calin Peter Netzer Berlinale 2013 

1162 Views

0 Kommentare

 

TV-TIPP: Nachbarn "Am Ende ihrer Zeit - Die Siebenbürger Sachsen in Rumänien" => Bayerisches FS

 

Am Ende ihrer Zeit - Die Siebenbürger Sachsen in Rumänien

 

 

         Foto (2011): Sighisoara (Schäßburg)

 

Bayerisches FS

Sonntag, 17.02.13 um 17:30 - 18:00 (30 Min.)

 

800 Jahre lang prägten die Siebenbürger Sachsen die Kultur und die Geschichte Transsylvaniens. Nach dem gewaltsamen Tod des Diktators Ceausescu wanderten die Rumäniendeutschen in Scharen aus. Heute muss die deutsche Minderheit um ihre Zukunft fürchten: nur noch rund 14.000 Sachsen leben gegenwärtig in Siebenbürgen, die meisten von ihnen alte Leute. Mit dramatischen Folgen für die ländlichen Regionen: Viele Orte verkommen, weltweit einzigartige Kirchenburgen sind vom Verfall bedroht. Dabei ist die deutsche Minderheit so beliebt wie nie zuvor: In einigen Städten leisten deutsche Bürgermeister überaus erfolgreiche Arbeit.

 

Wiederholungen:

- 18.2.2013 um 18:15 Uhr => BR-alpha

- 22.2.2013 um 23:15 Uhr => tagesschau24


  

Quelle: programm.ard.de


Tags: TV Siebenbürgen Dokumentation 

1562 Views

0 Kommentare

 

Literatur-TIPP: Carmen Francesca Banciu liest aus "Vaterflucht" + "Lebt wohl, Ihr Genossen und Geliebten!"

 

Carmen Francesca Banciu liest aus Ihrem Roman  „Vaterflucht“ sowie aus ihrem Manuskript "Lebt wohl, Ihr Genossen und Geliebten!"

 

Sonntag, 10. Februar 2013 um 16:00 Uhr

Ort: GEDOK Berlin, Motzstraße 59, 10771 Berlin

 

Die Autorin Carmen Francesca Banciu lebt seit 1991 in Berlin und arbeitet als freischaffende Schriftstellerin, als Dozentin für Kreativitätstraining und kreatives Schreiben und schreibt u.a. für Zeitungen sowie für den Rundfunk.

 


Tags: Literatur GEDOK Berlin Lesung Carmen Francesca Banciu Berlin 

1516 Views

0 Kommentare

 

TV-TIPP: Schätze der Welt - Klöster Nordmoldawiens, Rumänien Bilderwelt des Glaubens => 3sat

 

Schätze der Welt - Erbe der Menschheit, Klöster Nordmoldawiens, Rumänien Bilderwelt des Glaubens

 

 

        Foto (2012): Kloster Voronet

 

3sat

Sonntag, 24.02.13 um 19:40 - 20:00 (20 Min.)

 

Nachdem Konstantinopel im 15. Jahrhundert von den Türken eingenommen wurde, sah sich Rumänien als letzte christliche Bastion des Abendlandes. Der Kampf gegen Türken, Tartaren und Sarazenen wurde für die Moldawier zum Kampf gegen das Böse schlechthin. Aus diesem Glauben heraus wurden damals die schönsten Klöster Moldawiens erbaut. Um die Fülle ihres Glaubens darzustellen, bemalten die Moldawier ihre Klosterkirchen nicht nur innen, sondern auch außen. Neu und einzigartig war damals, dass kein Zentimeter Wand unbemalt blieb.

 

Quelle: programm.ard.de

 


Tags: Nordmoldavien Moldauklöster Foto Kultur Dokumentation Rumänien TV 

1738 Views

0 Kommentare

 

Film-TIPP: "Von gestern bis heute" mit dem Regisseur Radu Gabrea am 15.2.2013 im RKI

 

"Von gestern bis heute" mit dem Regisseur Radu Gabrea und 2 internationale Filmpremieren

 

 

 

Mittwoch, den 15. Februar 2013 um 18.30 Uhr

Ort: Rumänisches Kulturinstitut, Königsallee 20A, 14193 Berlin

 

Programm:

 

18:30 Uhr - "Evrei de vanzare/Juden zum Verkauf" (Internationale Premiere)

 

20:00 - 21:00 Uhr - Gespräch und Empfang

 

21:00 Uhr - "Trei zile pana la Crăciun/Drei Tage bis Weihnachten" (Internationale Premiere) => Trailer

 

Der Regisseur Radu Gabrea und die Schauspielerin Victoria Cociaş werden anwesend sein und mit dem Publikum ein Gespräch führen. Beide Filme werden mit englischen Untertiteln gezeigt.

 

Quelle: Rumänische Kulturinstitut Berlin


Tags: Victoria Cociaş Trei zile pana la Crăciun Rumänisches Kulturistituat Radu Gabrea Film Evrei de vanzare Berlin 

1336 Views

0 Kommentare

 

Vortrag in RKI: Rumänien: Wer bleibt? Wer geht? Wer kommt? - Migration in, aus und nach Rumänien

 

Vortrag in RKI: Rumänien: Wer bleibt? Wer geht? Wer kommt? - Migration in, aus und nach Rumänien Prof. Dr. Wilfried Heller (Potsdam/Berlin)

 

         Foto(2013): Rumänisch-Orthodoxe Kirchengemeinde in Berlin, Heerstr. 63

 

Mittwoch, den 20. Februar 2013 um 19.00 Uhr

Ort: Rumänisches Kulturinstitut, Königsallee 20A, 14193 Berlin

 

Nach dem Ende des Kommunismus nutzten viele Rumänen die lange ersehnte Reisefreiheit und wanderten wegen der unübersichtlichen politischen und unsicheren wirtschaftlichen Situation aus. Bis 1993 verließen rund 170.00 Menschen legal das Land, vor allem Deutsche und Ungarn. Der Beitritt Rumäniens zur EU im Jahre 2007 erleichterte die Auswanderung. Man schätzt, dass 3,4 Millionen Rumänen, davon nur 1,2 Millionen mit legaler Arbeitsgenehmigung, in der EU oder sonstwo im Ausland arbeiten. Es sind teils hochqualifizierte Arbeitskräfte, die dem Land Rumänien fehlen, um die Wirtschaft zu modernisieren und den Bildungsstandard aufrecht zu erhalten....

 

Quelle: Rumänische Kulturinstitut Berlin


Tags: Rumänisches Kulturinstitut Berlin Vortrag Rumänien Prof. Dr. Wilfried Heller Deutsch-Rumänische Gesellschaft e.V Migration Berlin 

1296 Views

0 Kommentare

 

TV-TIPP: Die letzten Köhler von Rumänien - 360°-Geo Reportage => auf arte

 

TV-TIPP: Die letzten Köhler von Rumänien - 360°-Geo Reportage

 

 

arte

Samstag, 23.02.13, um 19:30 - 20:17

 

Mitten im Herzen Rumäniens liegt auf den Anhöhen des Dorfes Lupeni ein Ort, von dem man denken könnte, er befinde sich auf einem anderen Kontinent und stamme vielleicht sogar aus einer anderen Zeit. Hier leben Rumäniens Köhler. Zehn Monate im Jahr arbeiten sie in Staub, Hitze, Dreck und Elend. Für einen Hungerlohn produzieren sie die Grillkohle, die im wohlhabenden Westeuropa für entspannte Barbecue-Abende sorgt.

Die Karpaten erstrecken sich über einen Großteil Rumäniens. Wie ein großer, dicker Mantel bedeckt der Wald diese sagenumwobene Gebirgslandschaft. Mit seinen Tausenden Hektar bildet er eine wahre Schatzkammer, für den sich nun auch ausländische Investoren interessieren.  In der Sommerhitze holen zwei Männer, umgeben von Glut und Feuer, Kohle aus einem noch nicht ausgebrannten Meiler. Sie tragen keinen Schutz vor dem ständigen Rauch und den giftigen Staubteilchen. Lajos Balint ist 58 Jahre alt. Sein ganzes Leben hat er nichts anderes gemacht, als Holz in Kohle verwandelt. Die Köhler Rumäniens sind die Ärmsten der Armen, stehen in der Hierarchie der Landbevölkerung ganz unten, obwohl sie Meister und Könner sind. Einen fünf Meter hohen Meiler wochenlang am Brennen zu halten, erfordert viel Erfahrung, physikalisches Wissen und Mut. Tag und Nacht muss das Ungetüm bewacht, Luft zugeführt oder versperrt werden, denn das Feuer darf nicht mit einer offenen Flamme brennen. Nur so entsteht nach Wochen die begehrte Holzkohle.  Die landet überwiegend auf den westeuropäischen Grillpartys, ohne dass irgendjemand weiß, woher sie kommt und wer sie unter welchen erbärmlichen Bedingungen hergestellt hat. Mitten in Europa führen die Köhler ein bettelarmes und schweres Leben jenseits aller Vorzüge der Moderne und immer begleitet von der Frage, wie lange man dieses Leben überhaupt aushält.

 

Quelle: programm.ard.de


Tags: Lupeni Dokumentation arte TV 

1263 Views

1 Kommentar

Blog / News / Fotos

72h-Sale_160x600
 Mit der MS VIKTORIA von Passau ins Donaudelta

Flusskreuzfahrten auf der Doanu bis ins Donaudelta