Rumänienurlaub

Das Internet-Reisebüro -
speziell für eine individuelle Reise nach Rumänien

Die eigene Website kostenlos selbst erstellen!

Die eigene kostenlose Homepage/Website einfach selbst erstellen!

Reiseführer "Rumänien"  2. Auflage 2015 von Diana Schanzenbach
Reiseführer "Rumänien" 2. Auflage 2015 von Diana Schanzenbach
Flüge von Deutschland nach Rumänien

Flüge von Deutschland nach Rumänien

 

Oktober 2017
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
 
 
 
 
 
 
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
 
 
 
 
 

Uhrzeit in Rumänien:

Angeln im Donaudelta

Angeln im Donaudelta

 

 

Kultur-Tipp: Fotoausstellung von Odeta Catana GULITY PLEASURES im RKI Berlin

 

Ausstellung von Odeta Catana "GULITY PLEASURES" vom 10. Februar bis 24. März 2017 in der RKI Galerie Berlin

 

 

 gulity-pleasures-1

 

 

Am 10. März 2017 wurde im Rahmer einer Vernissage die Fotoausstellung "GULITY PLEASURES" von Odeta Catana eröffnet. Gezeigt werden 15 Werke, die sich mit dem Thema "GULITY PLEASURES" auseinandersetzt; mit heimlichen Vorlieben, die sowohl Vergnügen als auch Schuldgefühle auslösen. Eine gelungene Ausstellung für die sich der Weg ins RKI Berlin lohnt. Etwas schade, dass es während der Vernissage bis ca. 20:00 Uhr von Odeta Catana keine einführende Worte zur Ausstellung gab.

 

 

gulity-pleasures-4

 

Informationen zur Ausstellung:

 

Jeder kennt jene heimlichen Vorlieben, die einerseits Vergnügen bereiten und andererseits Schuldgefühle hervorrufen; verbunden mit der Angst, jemand anderes könne davon erfahren. Wir alle haben unsere „guilty pleasures", egal ob es um Gewohnheiten, bestimmte Verhaltensweisen und tagtägliche Rituale geht. Die Künstlerin Odeta Catana beschäftigt sich in ihrer Fotoserie genau mit diesem Phänomen und beweist, dass gerade der Umfang dieser Vorlieben unermesslich ist. Sie fotografiert allemal respektvolle und unaufdringliche Weise Menschen in ihrer gewohnten Umgebung, die bereit sind, ihre geheimen Vorlieben, mal scheu und zögernd, mal kühn und theatralisch, in Szene zu setzen und ablichten zu lassen.

 

 

gulity-pleasures-5

 

 Das Projekt „Guilty Pleasures" ist im Rahmen einer sechsmonatigen Kooperation mit der britischen Zeitschrift Square Magazine entstanden. Die Fotografien aus diesem Projekt und verschiedene Interviews wurden später in zahlreichen Zeitungen und Zeitschriften publiziert, sowohl in Deutschland (Süddeutsche ZeitungStern,Huffington Post Deutschland), als auch in Großbritannien, Italien (RepubblicaIl Post) und in den USA (Cosmopolitan).

 

Ort: Rumänisches Kulturinstitut Berlin, Reinhardtstr. 14, Berlin-Mitte

Ausstellungszeitraum: 10. Februar bis 24. März 2017
Öffnungszeiten: Di.-Fr. 14-18 Uhr

 

 

Quelle + Zusatzinformationen: RKI Berlin

 

 

 


Tags: RKI Berlin Odeta Catana GULITY PLEASURES Fotos Ausstellung 

2252 Views

0 Kommentare

 

Berlinale 2017: Rumänische Teilnahme auch im Jahr 2017

 

Rumänische Teilnahmer an der Berlinale 2017: "Ana, mon Amour" von Călin Peter Netzer

 

 

anamonamourintmic-berlinale-20

 

 

 

Vom 9. Februar bis zum 19. Februar 2017 findet die 67. Berlinale statt, ein jählicher Höhepunkt der weltweiten Filmproduktionen. Fast jählich nehmen auch rumänische Filme am Wettbewert um den Goldenen Bären teil; so auch 2017 mit den Film "Ana, mon Amour" von von Călin Peter Netzer.

 

Toma und Ana lernen sich an der Universität kennen. Eine Liebe voller Hoffnungen und Träume beginnt, bestimmt von dem Gefühl, dass einer den anderen braucht. Ana stammt aus komplizierten Familienverhältnissen und leidet unter heftigen Panikattacken. Der gutbürgerlich aufgewachsene Toma ist von den Abgründen, die er bei seiner Liebsten entdeckt, ebenso schockiert wie fasziniert. Während er Ana zur Seite steht und sie zu immer neuen Ärzten begleitet, isoliert sich das Paar zusehends von Familie und Freunden. Anas Schwäche scheint Toma Kraft zu geben. Als sie schwanger wird, beginnt Ana eine analytische Psychotherapie, aus der sie gestärkt hervorgeht. Nun beginnt der Boden unter Tomas Füßen zu schwanken ...

 

Călin Peter Netzer:

Geboren 1975 in Petroșani, Rumänien. 1983 emigrierte seine Familie nach Deutschland, wo er aufwuchs. Nach dem Schulabschluss kehrte Netzer nach Rumänien zurück, um von 1994 bis 1999 in Bukarest Filmregie zu studieren. Nach einer Reihe von Kurzfilmen veröffentlichte er 2003 sein Spielfilmdebüt Maria. Sein Familiendrama Poziția Copilului erhielt 2013 den Goldenen Bären der 63. Berlinale.

 

 

Quelle und Zusatzinformationen: Berlinale 2017

 

 

 


Tags: Berlinale 2017 Călin Peter Netzer Andrei Butică Mircea Postelnicu (Toma) Diana Cavallioti (Ana) Vasile Muraru (Tomas Vater) Tania Popa (Anas Mutter) 

2149 Views

0 Kommentare

Blog / News / Fotos

72h-Sale_160x600
 Mit der MS VIKTORIA von Passau ins Donaudelta

Flusskreuzfahrten auf der Doanu bis ins Donaudelta