Rumänienurlaub

Das Internet-Reisebüro -
speziell für eine individuelle Reise nach Rumänien

Die eigene Website kostenlos selbst erstellen!

Die eigene kostenlose Homepage/Website einfach selbst erstellen!

Reiseführer "Rumänien"  2. Auflage 2015 von Diana Schanzenbach
Reiseführer "Rumänien" 2. Auflage 2015 von Diana Schanzenbach
Flüge von Deutschland nach Rumänien

Flüge von Deutschland nach Rumänien

 

Oktober 2017
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
 
 
 
 
 
 
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
 
 
 
 
 

Uhrzeit in Rumänien:

Angeln im Donaudelta

Angeln im Donaudelta

 

 

TV-TIPP: Wunderschön! Geheimnisvolles Siebenbürgen – Reise in eine andere Zeit => WDR Fernsehen

 

"Wunderschön! Geheimnisvolles Siebenbürgen – Reise in eine andere Zeit Unterwegs mit Stefan Pinnow" am 10. September 2017 auf WDR Fernsehen

 

 

Brasov (Kronstadt) 

 

 Foto: Im Zentrum von Brasov (Kronstadt)

 

WDR Fernsehen

Sonntag, 10. September 2017, um 20:15 bis 21:45 Uhr

Reportage/Dokumentation

 

 

Siebenbürgen – Dracula-Fans besser bekannt als Transsilvanien – liegt nur zwei Flugstunden von NRW entfernt. Die faszinierende Region im Zentrum von Rumänien wurde vor rund 800 Jahren von deutschen Kolonisten bevölkert, die trutzige Kirchenburgen und glanzvolle Städte errichteten. Einige der Siebenbürger Sachsen trifft Stefan Pinnow auf seiner Reise, in der Moderne und Tradition eng beieinanderliegen: Hermann Kurmes lässt ihn Baumstriezel in Wolkenburg probieren. Thomas Şindilariu, der mit 28 in seine Heimat zurückkehrte, führt Stefan Pinnow durch Kronstadt (Brasov), wo hochherrschaftliche Häuser vom einstigen Wohlstand zeugen. Caroline Fernolend lebt in Deutsch-Weißkirch, einem Dorf, in dem es aussieht wie vor 100 Jahren. Dan Ilica-Popescu ist stolz auf „seine“ Kirchenburg in Honigberg, die zum UNESO-Weltkulturerbe gehört. Eine „Begegnung“ mit Braunbären in den dichten Wäldern der Karpaten und ein Besuch auf dem Dracula-Schloss in Bran runden die Reise in eine andere Zeit ab.

 

Wilde Natur und scheue Braunbären

Transsilvanien – wörtlich übersetzt „jenseits des Waldes“ – wird von den dicht bewaldeten Karpaten umschlossen, in denen Wölfe und Bären leben. Stefan Pinnow durchstreift die spektakuläre Natur mit ihren tiefen Schluchten, reißenden Flüssen, Kletterfelsen und Wanderwegen. Den scheuen Braunbären begegnet er allerdings erst auf einer Tour mit einem Förster.

 

Trutzige Kirchenburgen zum Schutz vor Feinden

Die Kirchenburg von Honigberg gilt als eines der schönsten Bauwerke von Siebenbürgen. Vor 750 Jahren von den Zisterziensern erbaut, bot sie mit ihrer 430 Meter langen und zwölf Meter hohen Mauer auch Schutz gegen die Osmanen. Nicht weit entfernt liegt die massive Kirchenburg von Tartlau, die im Laufe der Jahrhunderte über 50 Überfällen Stand hielt und zusammen mit sechs weiteren Kirchenburgen in Siebenbürgen zum UNESO-Weltkulturerbe gehört.

 

Auf den Spuren von Dracula

Transsilvanien ist eine Gegend voller Mythen und Sagen. Bram Stoker setzte dem grausamen Fürsten Vlad III. Drăculeae, bekannt als Vlad, der Pfähler, mit seinen Dracula-Romanen ein Denkmal. Dessen Schloss im Städtchen Bran wurde so zum Pilgerort für Vampir-Fans aus aller Welt. Auch Stefan Pinnow begibt sich auf die Spuren des Grauens – und findet sich wieder in einer Welt von Kitsch und Klamauk inmitten von Geistergeschichten und gepflegtem Grusel.

 

 

 

Kirchenburg in Honigberg

 

Foto: Innerhalb der Kircheburg in Hărman (Honigberg)

 

Reisen durch Siebenbürgen

 

 

 

 Zusatzinformationen: WDR Fernsehen


Tags: WDR Fernsehen Transsilvanien Stefan Pinnow Siebenbürgen Rumänien Reportage Kirchenburgen Honigberg Dokumentation Deutsch-Weißkirch Brasov (Kronstadt) 

657 Views

0 Kommentare

 

Reisen 2018 ins Donaudelta ab Bukarest mit deutschsprachigen Reiseleitung

 

 Termine 2018 für Touren ins Donaudelta ab Bukarest

 

 

Touren 2018 ins Donaudelta

 

Foto: Abends im Donaudelta

 

 

 

Folgende Termine für Gruppenreisen ins Donaudelta ab Bukarest können für das Jahr 2018 angeboten werden:

 

05.05 - 12.05.2018

09.06 - 16.06.2018

14.07 - 21.07.2018

15.09. - 22.09.2018

 

 

 Informationen zu den Touren: Reisen ins Donaudelta

 

 

 

 Sonnenuntergang im Donaudelta

 

Foto: Sonnenuntergang im Donaudelta

 

 

 

Fotos aus Rumänien

 

 

 

 


Tags: Vögel beobachten Tierwelt Donaudelta Bukarest 

726 Views

0 Kommentare

 

Mit dem offenen Doppeldeckerbus von Constanța nach Mamaia!

 

Wie gelange ich vom Bahnhof in Constanța nach Mamia bzw. von Mamaia ins Zentrum von Constanța und zum Bahnhof?

 

 

 

Doppeldeckerbus in Mamia und Constanta

 

Foto: Doppeldeckerbus in Mamaia

 

 

Die Buslinie Nr. 40 verkehrt mehrmals in der Stunde vom Bahnhof in Constanţa über das Zentrum von Constanţa nach Mamaia und zurück. Die Fahrt kostet 1,50 RON/Person, ca. 0,35 €, und dauert ca. 30 min für die ca. 13 km - je nach Verkehrslage. Die Fahrt mit dem Bus, mit einem offenen Doppeldeckerbus, lässt sich besonders in der 2. Ebene genießen; eine sehr kostengünstige kleine Stadtrundfahrt durch das Urlauberzentrum am Schwarzen Meer.

 

 

 

Doppeldeckerbus in Mamaia

 

Foto: Blick vom Doppeldeckerbus in Mamaia

 

 

Doppeldeckerbus in Mamaia

 

 Foto: Doppeldeckerbus in Mamaia

 

 

Doppeldeckerbus in Mamaia

 

Foto: Doppeldeckerbus in Mamaia

 

 

Hotels am Schwarzen Meer buchen!

 


Tags: Urlaub Schwarzes Meer Rumänien Reisen Mamaia  Constanta Bus 

756 Views

0 Kommentare

 

15. August 2017 - Tag der Marine in Constanta

 

Rumänien zeigt an der Außengrenze von Europa die Verbundenheit mit der NATO

 

 

Tag der Marine in Constanta 2017 

 

 

Der "Tag der Heiligen Maria", ein Feiertag in Rumänien", und gleichzeitig "Tag der Marine" ist ein besonderer Tag in Rumänien. Der Tag der Marine wurde 2017 in Bukarest, in Mangalia, in Tulcea, in Galaţi und in Constanta begangenen; in Constanta auch mit reichlicher Beteiligung aus Politik und Militär. An der Schau nahmen ca. 3000 Angehörige der rumänischen Marine aktiv teil. Insgesamt wurden mehrt als 10.000 Besucher gezählt. Der Präsident Rumäniens, Klaus Johannis, hat sich nicht nehmen lassen, an der Demonstration der Stärke Rumäniens und der NATO teilzunehmen. Nach der Vorführung der Marine nahm Klaus Johannis ein „Bad in der Menge“ und wurden herzlichst von der Bevölkerung begrüßt. Auch war der türkischen Botschafter und die US-NAVI vor Ort, um das kleine Manöver zu beobachten.

 

 

Tag der Marine in Constanta 2017

 

 

Tag der Marine in Constanta 2017

 

 

tag-Tag der Marine in Constanta 2017

 

 

Tag der Marine in Constanta 2017

 

 

 


Tags: Schwarzes Meer Rumänische Marine NATO Marine Cionstanta 

958 Views

0 Kommentare

 

Auf der Donau bis ins Donaudelta

 

Mit einer „Flusskreuzfahrt Donau“ ins einzigartige Naturparadies, ins Donaudelta

 

Ein besonders schöner Weg ins Donaudelta bietet die Donau selbst. Eine Flusskreuzfahrt auf der Donau ab Deutschland, ab Österreich oder ab Ungern ist eine sehr beliebte Möglichkeit ganz naturverbunden und in aller Ruhe das Donaudelta zu erreichen. Ab Passau geht es über die sehenswerten Städte wie Wien, Bratislava, Budapest, Belgrad, Drobeta Turnu Severin über Tulcea, dem Tor zum Donaudelta, durch das Donaudelta bis Sulina (mittlerer Donauarm) bzw. bis Periprava (nördlicher Donauarm).

 

Der Besuch des Donaudeltas ist ganz klar ein außergewöhnlicher Höhepunkt der Reise. Das Donaudelta ist das einzige Delta weltweit, das gesamtheitlich zum Biosphärenreservat erklärt worden ist und das größte Schilfgebiet ist. Mit seiner Fläche von ca. 580.000 ha ist das Delta der Lebensraum zahlreicher Vogelarten, wie Pelikane, Reiher, Löffler aber auch des Eisvogels. Zusätzlich ist das Donaudelta aber für sein Fischreichtum bekannt. Besonders im Herbst drängt es viele Angler ist Delta, um Hechte, Wels und Zander zu angelt.

 

Mit kleinen Motorboote geht es nicht nur durch größeren Kanäle sondern auch durch schmale und naturbelasse Wasserwege sowie über wunderschöne Seen. In ruhiger Fahrt können Vögel beim Fischfang und bei der Aufzucht der Jungvögel beobachtet werden. Es können aber auch die Delta-Orte Letea, mit Besuch der Wüstendünen, oder Caraorman, mit Besuch des Urwaldes mit seinen vierhundertjährigen Eichen von mehr als 25 Meter Höhe, besucht werden.

 

Unter der Überschrift „Flussreisen Osteuropa“ bieten sich außergewöhnliche Möglichkeiten, aus einer neun Perspektive die Natur der Donau und neue Ortschaft kennenzulernen, aber sich auch wirklich zu erholen.


Tags: Donau Donaudelta Flussreisen Flusskreuzfahrten 

1508 Views

0 Kommentare

 

Klima in Rumänien: Wann ist die beste Reisezeit für eine Tour durch Rumänien?

 

Klima in Rumänien

 

Bei der Entscheidung einer Reise ist die Fragen nach dem Klima eine sehr wichtige Frage. Nur sehr wenige Touristen möchten einen Urlaub im Winter am Schwarzen Meer erleben. Der Reisende erwartet für eine Reise sein persönlich optimales Klima/Wetter. Zum Beispiel ein Strandurlaub mit warmen Luft- und Wassertemperaturen und ein Skiurlaub mit viel Schnee, Sonne und kalten Temperaturen.

 

Das Klima speziell in Rumänien weist auf Grund der geographischen Lage und des Gebirges (Karpaten) erhebliche Unterschiede auf.

 

Westlich der Karpaten: gemäßigtes Klima mit zum Teil feuchten Sommer und milden Winter

 

Östliche Landesteile: kontinental geprägtes Klima – die Sommer sind sehr warm und die Winter recht kalt; durchschnittliche jährliche Niederschlagsmenge am Schwarzen Meer: 400 Millimeter

 

Nördliche Landesteile, einschl. der Moldauregion: erhebliche Temperaturunterschiede zwischen Sommer und Winter

 

Südliche Landesteile – Walachei: im Sommer wird es sehr warm und die Winter können milder ausfallen

 

Zentral-Rumänien – Karpatengebiet: gemäßigtes Klima – die Sommer sind angenehm warm und der Winter bringt viel Schnee; durchschnittliche jährliche Niederschlagsmenge: 1.000 Millimeter

 

Wann ist die beste Reisezeit für eine Tour durch Rumänien?

 

Für einen Urlaub an der rumänischen Schwarzmeerküste bieten sich die Monate Juni bis September an – fast jeden Tag Sonne und optimale Wassertemperaturen von mehr als 23 o C. Zieleorte sind zum Beispiel Mamaia, Eforie oder Mangalia.

 

Für Bootstouren durch das Donaudelta sind die Monate Mai und Juni die optimalsten Monate.

 

Für Wanderungen durch die Karpaten oder durch das Maramures (im Nordosten Rumäniens) sind wiederum die Sommermonate der bestmögliche Reisezeitraum.

 

Für den Besuch der vielen Kirchenburgen in Siebenbürgen kann das Frühjahr ab Ende April und ebenfalls der gesamte Sommer empfohlen werden.

 

Die Winterurlauber reist in den Monaten Dezember ins Anfang April ins Gebirge bei optimalen Schneeverhältnissen.

 


1615 Views

0 Kommentare

 

Geldwechseln in Rumänien – eine neue Erfahrung im Frühjahr 2017!

 

Wochenend-Trip nach Timişoara

 

Anfang April 2017 sind wir mit einem Billigflieger vom alten Flughafen Berlin-Schönefeld in den Banat, nach Timişoara, geflogen. Bereits im Januar gebucht, für nur 20,- €/Person für Hin- und Rückflug. Ein Wochenend-Trip nach Timişoara lohnt sich wirklich; eine tolle Altstadt mit vielen Sehenswürdigkeiten, Museen, Restaurants und Plätzen.

 

 

timisoara-1-w

 

Foto: Piaza Unirii in Timişoara

 

Natürlich stellt sich auch die Frage, wo und wie man seine € in die rumänischen Währung, in den RON, tauschen kann. Zurzeit wird der € mit ca. 4,5 RON bezahlt. Grundsätzlich bieten sich 2 Möglichkeiten an.

 

1. Möglichkeit:

 

Man bringt sich genügend € von zu Hause mit und geht ganz einfach, wie früher, in eine Wechselstube bzw. in Banken und tauscht dort sein Geld. Die Spanne zwischen Kauf und Verkauf ist überschaubar und günstig. Wir haben für 1,- € 4,47 RON bekommen; bei 200,- € sind das 894,- RON.

 

2. Möglichkeit:

 

Man geht zu einen der vielen EC-Automaten im Zentrum von Timişoara und „zieht“ sein Geld wie in Deutschland. In der Vergangenheit haben wir, wie in Deutschland auch pro Transaktion ca. 5,- bis 7,- € bezahlt; auch noch überschaubar.

Unsere neue Erfahrung in Timişoara, bei ca. 6 EC-Automaten verschiedener rumänischen Banken, war schlicht gesagt enttäuschend. Es wurde bei allen EC-Automaten ein Wechselkurs von 4,10 bis 4,15 RON für 1,- € angeboten. Möchte man jetzt 200,- € tauschen, bekommt man hier 820,- RON bis 830,- RON. So ergibt sich eine Differenz von 74,- RON (ca. 16,40 €) bis 64,- RON (14,20 €).

 

Für 70,- RON erhält man im Zentrum von Timişoara schon ein gutes Essen und 2 Getränke. Unser Vorschlag ist, einige € nach Rumänien mitzubringen und vor Ort seine RON tauscht.

 

 

timisoara-2-w

 

Foto: Botanischer Garten in Timişoara

 

 

Planung von individuellen Rundreisen durch Rumänien

 

 

 


1926 Views

1 Kommentar

 

Blue Air Information: Neue Verbindung von München nach Iasi

 

Die rumänische Fluggesellschaft "Blue Air" bietet für den Sommer eine neue Direktverbindung von München nach Iasi an

 

 

 

blue-air-iasi

 

Zum 15. Juni 2017 nimmt die private Fluggesellschaft Nonstop-Flüge zwischen München und der rumänischen Stadt Iasi auf.

Die Verbindung wird im Sommerflugplan 2017 dreimal wöchentlich angeboten (15. Juni28. Oktober 2017).

 

München wird neben Stuttgart, Köln/Bonn, Hamburg und Berlin als fünfte Stadt in Deutschland in das Blue Air Streckennetz aufgenommen.

 

 

blueair-7

 

 

Informationen zum Reiseziel Iasi

 

 

 

iasi-10

 

Foto: Kulturpalast in Iasi

 

 

Hotelbuchungen für einen Urlaub in Iasi

 

 

 


1963 Views

0 Kommentare

 

Kultur-Tipp: Fotoausstellung von Odeta Catana GULITY PLEASURES im RKI Berlin

 

Ausstellung von Odeta Catana "GULITY PLEASURES" vom 10. Februar bis 24. März 2017 in der RKI Galerie Berlin

 

 

 gulity-pleasures-1

 

 

Am 10. März 2017 wurde im Rahmer einer Vernissage die Fotoausstellung "GULITY PLEASURES" von Odeta Catana eröffnet. Gezeigt werden 15 Werke, die sich mit dem Thema "GULITY PLEASURES" auseinandersetzt; mit heimlichen Vorlieben, die sowohl Vergnügen als auch Schuldgefühle auslösen. Eine gelungene Ausstellung für die sich der Weg ins RKI Berlin lohnt. Etwas schade, dass es während der Vernissage bis ca. 20:00 Uhr von Odeta Catana keine einführende Worte zur Ausstellung gab.

 

 

gulity-pleasures-4

 

Informationen zur Ausstellung:

 

Jeder kennt jene heimlichen Vorlieben, die einerseits Vergnügen bereiten und andererseits Schuldgefühle hervorrufen; verbunden mit der Angst, jemand anderes könne davon erfahren. Wir alle haben unsere „guilty pleasures", egal ob es um Gewohnheiten, bestimmte Verhaltensweisen und tagtägliche Rituale geht. Die Künstlerin Odeta Catana beschäftigt sich in ihrer Fotoserie genau mit diesem Phänomen und beweist, dass gerade der Umfang dieser Vorlieben unermesslich ist. Sie fotografiert allemal respektvolle und unaufdringliche Weise Menschen in ihrer gewohnten Umgebung, die bereit sind, ihre geheimen Vorlieben, mal scheu und zögernd, mal kühn und theatralisch, in Szene zu setzen und ablichten zu lassen.

 

 

gulity-pleasures-5

 

 Das Projekt „Guilty Pleasures" ist im Rahmen einer sechsmonatigen Kooperation mit der britischen Zeitschrift Square Magazine entstanden. Die Fotografien aus diesem Projekt und verschiedene Interviews wurden später in zahlreichen Zeitungen und Zeitschriften publiziert, sowohl in Deutschland (Süddeutsche ZeitungStern,Huffington Post Deutschland), als auch in Großbritannien, Italien (RepubblicaIl Post) und in den USA (Cosmopolitan).

 

Ort: Rumänisches Kulturinstitut Berlin, Reinhardtstr. 14, Berlin-Mitte

Ausstellungszeitraum: 10. Februar bis 24. März 2017
Öffnungszeiten: Di.-Fr. 14-18 Uhr

 

 

Quelle + Zusatzinformationen: RKI Berlin

 

 

 


Tags: RKI Berlin Odeta Catana GULITY PLEASURES Fotos Ausstellung 

2249 Views

0 Kommentare

 

Berlinale 2017: Rumänische Teilnahme auch im Jahr 2017

 

Rumänische Teilnahmer an der Berlinale 2017: "Ana, mon Amour" von Călin Peter Netzer

 

 

anamonamourintmic-berlinale-20

 

 

 

Vom 9. Februar bis zum 19. Februar 2017 findet die 67. Berlinale statt, ein jählicher Höhepunkt der weltweiten Filmproduktionen. Fast jählich nehmen auch rumänische Filme am Wettbewert um den Goldenen Bären teil; so auch 2017 mit den Film "Ana, mon Amour" von von Călin Peter Netzer.

 

Toma und Ana lernen sich an der Universität kennen. Eine Liebe voller Hoffnungen und Träume beginnt, bestimmt von dem Gefühl, dass einer den anderen braucht. Ana stammt aus komplizierten Familienverhältnissen und leidet unter heftigen Panikattacken. Der gutbürgerlich aufgewachsene Toma ist von den Abgründen, die er bei seiner Liebsten entdeckt, ebenso schockiert wie fasziniert. Während er Ana zur Seite steht und sie zu immer neuen Ärzten begleitet, isoliert sich das Paar zusehends von Familie und Freunden. Anas Schwäche scheint Toma Kraft zu geben. Als sie schwanger wird, beginnt Ana eine analytische Psychotherapie, aus der sie gestärkt hervorgeht. Nun beginnt der Boden unter Tomas Füßen zu schwanken ...

 

Călin Peter Netzer:

Geboren 1975 in Petroșani, Rumänien. 1983 emigrierte seine Familie nach Deutschland, wo er aufwuchs. Nach dem Schulabschluss kehrte Netzer nach Rumänien zurück, um von 1994 bis 1999 in Bukarest Filmregie zu studieren. Nach einer Reihe von Kurzfilmen veröffentlichte er 2003 sein Spielfilmdebüt Maria. Sein Familiendrama Poziția Copilului erhielt 2013 den Goldenen Bären der 63. Berlinale.

 

 

Quelle und Zusatzinformationen: Berlinale 2017

 

 

 


Tags: Berlinale 2017 Călin Peter Netzer Andrei Butică Mircea Postelnicu (Toma) Diana Cavallioti (Ana) Vasile Muraru (Tomas Vater) Tania Popa (Anas Mutter) 

2146 Views

0 Kommentare


Weitere 4 Nachrichten nachladen

Blog / News / Fotos

72h-Sale_160x600
 Mit der MS VIKTORIA von Passau ins Donaudelta

Flusskreuzfahrten auf der Doanu bis ins Donaudelta