Rumänienurlaub

Das Internet-Reisebüro -
speziell für eine individuelle Reise nach Rumänien

Mein Rumänien => zum Rumänien-Foto-Blog- Bilder aus Ganz Rumänien

Fotos aus Rumänien

Rumänien-Foto-Blog 

 

Flüge von Deutschland nach Rumänien

Flüge von Deutschland nach Rumänien

 

Reiseführer "Rumänien" Neuauflage 9.1.2018 von Diana Schanzenbach
Die eigene Website kostenlos selbst erstellen!

Die eigene kostenlose Homepage/Website einfach selbst erstellen!

Februar 2018
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
 
 
 
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Uhrzeit in Rumänien:

Angeln im Donaudelta

Angeln im Donaudelta

 

Rumänisch lernen!

Rumänisch lernen!

 

 

TV-TIPP: Wunderschön! Geheimnisvolles Siebenbürgen – Reise in eine andere Zeit => WDR Fernsehen

 

"Wunderschön! Geheimnisvolles Siebenbürgen – Reise in eine andere Zeit Unterwegs mit Stefan Pinnow" am 10. September 2017 auf WDR Fernsehen

 

 

Brasov (Kronstadt) 

 

 Foto: Im Zentrum von Brasov (Kronstadt)

 

WDR Fernsehen

Sonntag, 10. September 2017, um 20:15 bis 21:45 Uhr

Reportage/Dokumentation

 

 

Siebenbürgen – Dracula-Fans besser bekannt als Transsilvanien – liegt nur zwei Flugstunden von NRW entfernt. Die faszinierende Region im Zentrum von Rumänien wurde vor rund 800 Jahren von deutschen Kolonisten bevölkert, die trutzige Kirchenburgen und glanzvolle Städte errichteten. Einige der Siebenbürger Sachsen trifft Stefan Pinnow auf seiner Reise, in der Moderne und Tradition eng beieinanderliegen: Hermann Kurmes lässt ihn Baumstriezel in Wolkenburg probieren. Thomas Şindilariu, der mit 28 in seine Heimat zurückkehrte, führt Stefan Pinnow durch Kronstadt (Brasov), wo hochherrschaftliche Häuser vom einstigen Wohlstand zeugen. Caroline Fernolend lebt in Deutsch-Weißkirch, einem Dorf, in dem es aussieht wie vor 100 Jahren. Dan Ilica-Popescu ist stolz auf „seine“ Kirchenburg in Honigberg, die zum UNESO-Weltkulturerbe gehört. Eine „Begegnung“ mit Braunbären in den dichten Wäldern der Karpaten und ein Besuch auf dem Dracula-Schloss in Bran runden die Reise in eine andere Zeit ab.

 

Wilde Natur und scheue Braunbären

Transsilvanien – wörtlich übersetzt „jenseits des Waldes“ – wird von den dicht bewaldeten Karpaten umschlossen, in denen Wölfe und Bären leben. Stefan Pinnow durchstreift die spektakuläre Natur mit ihren tiefen Schluchten, reißenden Flüssen, Kletterfelsen und Wanderwegen. Den scheuen Braunbären begegnet er allerdings erst auf einer Tour mit einem Förster.

 

Trutzige Kirchenburgen zum Schutz vor Feinden

Die Kirchenburg von Honigberg gilt als eines der schönsten Bauwerke von Siebenbürgen. Vor 750 Jahren von den Zisterziensern erbaut, bot sie mit ihrer 430 Meter langen und zwölf Meter hohen Mauer auch Schutz gegen die Osmanen. Nicht weit entfernt liegt die massive Kirchenburg von Tartlau, die im Laufe der Jahrhunderte über 50 Überfällen Stand hielt und zusammen mit sechs weiteren Kirchenburgen in Siebenbürgen zum UNESO-Weltkulturerbe gehört.

 

Auf den Spuren von Dracula

Transsilvanien ist eine Gegend voller Mythen und Sagen. Bram Stoker setzte dem grausamen Fürsten Vlad III. Drăculeae, bekannt als Vlad, der Pfähler, mit seinen Dracula-Romanen ein Denkmal. Dessen Schloss im Städtchen Bran wurde so zum Pilgerort für Vampir-Fans aus aller Welt. Auch Stefan Pinnow begibt sich auf die Spuren des Grauens – und findet sich wieder in einer Welt von Kitsch und Klamauk inmitten von Geistergeschichten und gepflegtem Grusel.

 

 

 

Kirchenburg in Honigberg

 

Foto: Innerhalb der Kircheburg in Hărman (Honigberg)

 

Reisen durch Siebenbürgen

 

 

 

 Zusatzinformationen: WDR Fernsehen


Tags: WDR Fernsehen Transsilvanien Stefan Pinnow Siebenbürgen Rumänien Reportage Kirchenburgen Honigberg Dokumentation Deutsch-Weißkirch Brasov (Kronstadt) 

923 Views

0 Kommentare

 

ITB 2017: Rumänien vom 8. März bis 12. März 2017 auf der ITB in Berlin

 

 

Auch im Jahr 2017 wird sich das Reiseland Rumänien auf der Internationalen Touristikbörse präsentieren

 

itb-1

Die Kirchenburgen in Siebenbürgen, die Moldauklöster in nordosten Rumäniens, das Schwarze Meer, die Karkaten und das Donaudelta zählen zu den schönsten und beliebtesten Reiseziele in Rumänien, im Mitgliedesland der europäischen Unsion. Ein sehr interessantes Reiseland noch Abseits vom Massentourismus.

 

 

targu-mures-1-1

 

Foto: Im Zentrum von Targu Mures (Neumarkt am Mieresch)

 

 

Der Stand Rumänien ist auf der ITB 2017 in der halle 7.2b zu finden.

 

 

 

 

honigberg-19

 

Foto: Innerhalb der Kirchenburg von Harman (Honigberg)

 

 

Das Reiseland Rumänien selbst erleben!

 

 

Buchung von Reisen durch Rumänien

 


Tags: Reiseland Rumänien Neumarkt am Mieresch Kirchenburgen ITB 2017 Honigberg Siebenbürgen Targu Mures 

1761 Views

0 Kommentare

 

Eröffnung der Ausstellung „Kirchenburgenlandschaft Siebenbürgen. Ein europäisches Kulturerbe“ in der Botschaft von Rumänien in Berlin

 

Am 24. November 2016 wurde die Ausstellung „Kirchenburgenlandschaft Siebenbürgen. Ein europäisches Kulturerbe“ in der rumänischen Botschaft in Berlin eröffnet

 

 

heft--1

 

 

 

Für den 24. November 2016 lud der Botschafter Rumäniens, S.E. Emil Hurezeanu, zur Eröffnung der Ausstellung „Kirchenburgenlandschaft Siebenbürgen. Ein europäisches Kulturerbe“ ein. Ein äußerst wichtiges Signal den Zerfall der Kirchenburgen umfänglich zu stoppen und für den Erhalt der wunderschönen Kirchenburgen zu kämpfen.

 

In Siebenbürgen sind ab dem 13. Jahrhundert über 150 Kirchenburgen, mittelalterliche Wehrbauten, von den Bewohnern der jeweiligen Ortschaften errichtet worden. Bei Überfällen konnte sich die Bevölkerung hinter den mächtigen Ringmauern der Schutzanlagen vor den Angreifern schützen. In den Nebengebäuden der Wehranlagen wurden wertevolle Güter eingelagert, die so vor Plünderungen geschützt werden konnten. Von den Türmen der Befestigungsanlagen aus ist ein weiter Blick in die Hügellandschaft Siebenbürgens möglich; so konnten die Eindringlinge rechtzeitig wahrgenommen werden.

 

In den letzten 60 Jahren nahm die Abwanderung der Bevölkerung aus den Ortschaften Siebenbürgens immer mehr zu; Folge war, dass die Bauwerke nicht mehr bzw. nur selten genutzt worden sind und so die Kirchenburgen immer mehr verfielen. Einer der ersten und wesentlichen Schritte war die, unter Leitung des Landeskonsistoriums der Evangelischen Kirche Rumäniens, Gründung der „Leitstelle Kirchenburgen“ im Jahr 2007. Aufgabe der Leitstelle war die Koordinierung aller Aktiviertäten zum Erhalt der Kirchenburgen in Siebenbürgen. Unterstützt wurde die Instandsetzung von erst einmal 18 Kirchenburgen unter anderem vom Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien. Ein nächster und wegweisender Schritt ist die Gründung der Stiftung „Kirchenburgen“ im Jahr 2015 unter der gemeinsamen Schirmherrschaft des rumänischen Präsidenten Klaus Werner Johannis und es deutschen Bundespräsidenten Joachim Gauck. Die Stiftung Kirchenburgen arbeitet als Fachinstitution für den Erhalt des kirchlichen Kulturerbes in Siebenbürgen.

 

 

1-1

 

Foto: S.E. Emil Hurezeanu, Botschafter Rumäniens 

 

Der Botschafter Rumäniens, S.E. Emil Hurezeanu, eröffnet die Ausstellung „Kirchenburgenlandschaft Siebenbürgen. Ein europäisches Kulturerbe“ im Festsaal der rumänischen Botschaft unter Anwesenheit zahlreicher Prominenz. Mit den Worten „Wir freuen uns, dass wir die Kirchenburgen haben“ sicherte es Unterstützung zu. Er betonte die Symbolkraft der Verteidigungsanlagen für ein einheitliches Europa. Weitere Beiträge im Rahmen der Eröffnungsfeier wurden vom Bischof der Evangelischen Kirche A.B. in Rumänien, von Reinhart Guib, von Frau Prof. Dr. phil. Gabi Dolff-Bonekämper (Institut für Stadt- und Regionalplanung der TU Berlin) und von Philipp Harfmann (Stiftung Kirchenburgen) gehalten. Für die musikalische Umrahmung der Veranstaltung sorgten Karl Schwarnweber (Klavier) und Thomas Braun (Violine) u.a. mit Stücke von Hanna Bienat, Lars Danielsson und Keith Jarrett. Eine ausgesprochen gebilligte Auswahl von Stücken. Für jene die Siebenbürgen kennen, spürten beim Hören der Musik die Hügellandschaft Siebenbürgens an einem vorbeifliegen.

 

 

2-3

 

Foto: Philipp Harfmann, Stiftung Kirchenburgen

 

Die Ausstellung „Kirchenburgenlandschaft Siebenbürgen. Ein europäisches Kulturerbe“ ist eine Wanderausstellung und war bereits im Oktober 2016 in Sibiu (Hermannstadt) zu sehen war. Die Ausstellung wird in den nächsten Jahren in zahlreichen Städte im deutschspracheigen Raum zu sehen sein. Schade ist, dass diese Ausstellung in der Botschaft Rumänien in Berlin nicht für die die Öffentlichkeit geöffnet werden kann.

 

In diesem Jahr sind bereits 2 Kirchentürme, in Roades (Radeln) und in Rothbav (Rothbach), eingestürzt und werden wahrscheinlich nicht mehr aufgebaut. Daher ist es umso wichtiger die Arbeit der Stiftung zu unterstützen, aber auch vom rumänischen Staat. Eine verbale Unterstützung ist schnell gemacht, diese reicht eben aber nicht aus, den weitreichenden Verfall zu stoppen. Sehr gute Beispiele für die Umsetzung von umfänglichen und nachhaltigen Instandsetzung- sowie Erhaltungskonzepte zeigen die Kirchenburgen in Apold (Trapphold) bei Sighisoara (Schässburg), in Malancrav (Malmkrog) bei Sighisoara (Schässburg) oder in Harman (Honigberg) bei Braşov (Kronstadt).

 

 malmkrog

 

 Foto: Blick vom Turm der Kirchenburg in Malancrav (Malmkrog)

 

 

Ein Begleitheft zur Ausstellung „Kirchenburgenlandschaft Siebenbürgen. Ein europäisches Kulturerbe“ konnten wir sichern und senden es auf Anfrage zu; eine kurze E-Mail reicht aus (rumaenienurlaub@t-online.de).

 

 

honigberg-19

 

 Foto: Innerhalb der Kirchenburg von Harman (Honigberg) bei Brasov (Kronstadt)

 

 

Wir wünschen der Stiftung „Kirchenburgen“ viel Erfolg!

 

 

Zusatzinformationen: Stiftung Kirchenburgen

 

 

 

Unser Vorschlag: Schauen Sie sich die Kirchenburgen in Siebenbürgen selbst an!

 

 


Tags: S.E. Emil Hurezeanu Siebenbürgen Stiftung Kirchenburgen Philipp Harfmann Kirchenburgen Botschaft Rumänien 

842 Views

0 Kommentare

 

Kultur-TIPP: Zwei Buchpräsentatioen im RKI Berlin

 

Zwei Buchpräsentatioen im RKI Berlin:

 

1. „Siebenbürgen zwischen Habsburgermonarchie und Osmanischem Reich - Völkerrechtliche Stellung und Völkerrechtspraxis eines Ostmitteleuropäischen Fürstentums 1541 - 1699" -  Gerald Volkmer

 

 

2. „Archivführer zur Geschichte der Deutschen in Kronstadt und dem Burzenland - Wegweiser durch die Bestände des Staatsarchivs Kronstadt und des Archivs der Honterusgemeinde unter besonderer Berücksichtigung der Handschriften" -  Bernhard Heigl, Petra Rezac și Thomas Șindrilariu. 

 

thb-wien-konstantinopel-berlin

 

 

Ort: Rumänisches Kulturinstitut Berlin, Reinhardtstr. 14, Berlin-Mitte
Datum: 19. September 2016

Uhrzeit: 19:00 Uhr

 

Quelle + Zusatzinformationen: RKI Berlin

 

 


Tags: Kronstadt Buchvorstellung Bernhard Heigl  Gerald Volkmer Petra Rezac RKI Berlin Siebenbürgen 

853 Views

0 Kommentare

 

„Willkommen in der Kirchenburgenlandschaft Siebenbürgens“ – eine Broschüre der Leitstelle Kirchenburgen

 

Unsere Empfehlung: Besuch zahlreicher Kirchenburgen in  Siebenbürgen

 



Während einer Tour durch Rumänien lohnt sich der Besuch von Kirchburgen im Gebiet von Siebenbürgen (Transsilvanien). Im späten Mittelalter entstanden in Siebenbürgen mehr als 160 Kirchenburgen. Diese Kirchenburgen bildeten das wirtschaftliche als auch das kulturelle Zentrum einer Ortschaft und dienten zusätzlich zum Schutz von Angreifern. Wichtige Waren und Güter wurden innerhalber der Wehranlagen in Nebengebäuden sicher aufbewahrt.

Nicht nur in den größeren Gemeinden, sondern auch in kleinen Dörfern sind schöne und wieder instandgesetzte Kirchburgen zu finden. Die kleinen Dörfer haben zusätzlich so wunderschöne Namen wie Wolkendorf (Vulcan), Mönchdorf (Herina), Wurmloch (Vales Viilor) oder Honikberg (Harman).

 

An dieser Stelle ist die Broschüre der Leitstelle Kirchenburgen „Willkommen in der Kirchenburgenlandschaft Siebenbürgens“ zu empfehlen, besonders für eine Reise
durch Siebenbürgen.

 

Für die Rettung und Erhaltung der Kirchburgen kümmert sich im besonderen Masse die „Stiftung Kirchenburgen“ unter der Schirmherrschaft des rumänischen Staatspräsidenten Klaus Johannis und des deutschen Bundespräsidenten Joachim Gauck.

 

Gerne können wir ihnen die Proschüre „Willkommen in der Kirchenburgenlandschaft Siebenbürgens“ kostenfrei zusenden; einige Exemplare stehen uns hierfür zur Verfügung. Eine kurze E-Mail (rumaenienurlaub@t-online.de) an uns reicht aus.

 

 

 

 

Foto: Die Kirschenburg in Malmkrog (Malancrav)

 

 

Buchung von Reisen durch Siebenbürgen

 


Tags: Willkommen in der Kirchenburgenlandschaft Siebenbürgens Leitstelle Kirchenburgen Stiftung Kirchenburgen Siebenbürgen Klaus Johannis Kirchenburgen Joachim Gauck 

1339 Views

0 Kommentare

 

TV-TIPP: Transsilvanien im Schnee - Eine Reise durch das kalte Herz Rumäniens => Bayerisches FS

 

"Transsilvanien im Schnee - Eine Reise durch das kalte Herz Rumäniens" im Bayrischen Fernsehen

 

 

Bayrisches FS

Mittwoch, 30. Dezember 2015, um 17:30 Uhr

Reportage/Dokumentation

 

Transsilvanien, das klingt nach einsamen Bergtälern, in denen Wölfe heulen und Graf Dracula im bleichen Licht des Vollmonds sein Unwesen treibt. In dieses sagenumwobene Land geht die Winterreise für die „Reportage im Ersten". Wer Transsilvanien hört, der denkt fast schon automatisch an Vampire oder Werwölfe - doch wie ist Transsilvanien wirklich?

 

Auf seiner Reise durch das kalte Herz Rumäniens begegnet ARD-Korrespondent Till Rüger einem hundebegeisterten Priester, der regelmäßig Hundeschlittenrennen organisiert, um Gott näher zu kommen. Mit Husky- und Malamut-Hunden erkunden wir auf dem Rennschlitten schneebedeckte Weiten. Vom Schlitten wechseln Till Rüger und sein Kamerateam aufs Snowboard und begleiten den rumänischen Snowboardchampion Laurnetiu Stan auf seiner rasanten Fahrt durch die transsilvanischen Schneeberge bei Kronstadt (Brasov)....

 

Quelle und Zusatzinformationen: programm.ard.de

 


Tags: TV Till Rüger Transsilvanien Siebenbürgen Dokumentation Bayrisches FS Wölfe Winter 

1211 Views

0 Kommentare

 

TV-TIPP: Die Wahrheit über Dracula => arte

 

"Die Wahrheit über Dracula" von Stanislaw Mucha auf arte

 

           Foto: Blick vom Schloss Bran

 

ARTE

Freitag, 30.10.14, um 02:45 Uhr - in der Nacht von Donnerstag auf Freitag

Dokumentarfilm, Deutschland, 2010

 

Eine unterhaltsame Reise durch ein Land, das einen Romanhelden importierte und daraus einen Exportschlager machte. Die rumänische Region Transsilvanien ist das Land von Dracula und die Urheimat der Vampire. Und sie ist auch geprägt durch die Siebenbürger Sachsen, deren tausendjährige Geschichte in Vergessenheit zu geraten droht.

 

 

Quelle + Zusatzinformationen: programm.ard.de

 

 

Rundreisen durch Transsilvanien (Siebenbürgen)

Mit der Bahn durch Transsilvanien (Siebenbürgen)


Tags: TV Transsilvanien Stanislaw Mucha Siebenbürgen Dracula Dokmentarfilm Die Wahrheit über Dracula arte 

1405 Views

0 Kommentare

 

Rundreisen durch Transsilvanien (Siebenbürgen) - Termine 2015

 

Termine für Rundreisen im Jahr 2015 durch Transsilvanien (Siebenbürgen)

 

 

Für eine 10-tägige Rundreise im Jahr 2015 durch Transsilvanien (Siebenbürgen) stehen jetzt die Termine fest:

 

Reisetermine: 
 9. Mai bis 18. Mai 2015
13. Jni bis 22. Juni 2015 
 11. Juli bis 22. Juli 2015
15. August bis 24. August 2015 

 

Reisebuchung

 


Tags: Transsilvanien Sighisoara Siebenbürgen Sibiu Hermannstadt Brasov Bran 

1496 Views

0 Kommentare

 

Im August 2014 durch Rumänien, Teil 5 - in Siebenbürgen

 

Mit dem Fahrrad von Malancrav (Malmkrog) nach Cris (Kreisch)

 

Bei einem Aufenthalt in Malancrav (Malmkrog) bietet sich eine Tagestour mit dem Fahrrad nach Cris (Kreisch) an. Die Strecke verläuft über Laslea (Großlasseln) und Danes (Dunersdorf); die Streckenlängebeträgt ca. 26 km.

 

        Foto: Blick auf Laslea (Grosslasseln) aus Richtung Malancrav

                 (Malmkrog) gesehen 

 

        Foto: In der Ortslage von Danes (Dunersdorf)

 

        Foto: Zwischen Danes (Dunersdorf) und Cris (Kreisch)

 

        Foto: Schloss Bethlen in Cris (Kreisch)

 

        Foto: Schloss Bethlen in Cris (Kreisch) 

 

        Foto: Schloss Bethlen in Cris (Kreisch)

 


Tags: Siebenbürgen Rumänien Laslea Kreisch Großlasseln Fotos Dunesdorf Danes Cris 

1250 Views

0 Kommentare

 

Im August 2014 durch Rumänien, Teil 4 - in Siebenbürgen

 

In Malancrav (Malmkrog) - ein kleiner Ort in der Nähe von Sighisoara (Schässburg)

 

Der Ort Malancrav (Malmkrog) liegt ca. 26 km in südwestlicher Richtung von Sighisoara (Schässburg) entfernt und ist mit dem Auto bzw. Taxi (ca. 60,00 RON) schnell zu erreichen. Eine Alternative ist, sich ein Fahrrad im Informationspunkt des Touristenamtes der Stadt Sighisoara (direkt in der Altstadt) für 50,00 RON für 24 Stunden zu mieten, um per Rad den schönen Ort zu erreichen.

 

Achtung: Bitte nicht den direkten Weg über die DN 14 nutzen - dichter PKW- und LKW-Verkehr. Bitte folgende Strecke (ca. 30 km) wählen; Shighisoara => DN 13/E60 => Venchi => Seleus => Danes => DN 14 => Malancrav!

 

        Foto: Blick am Ortseingang auf den Ort Malancrav (Malmkrog) 

 

        Foto: Das Gutshaus von Malancrav (Malmkrog) 

                 Übernachtungen im kleinen Schloss sind möglich

 

        Foto: Die Kirchenburg von Malancrav (Malmkrog) 

 

        Foto: Blick von der Kirchenburg auf den Ort Malancrav (Malmkrog) 

                - nördliche Richtung

 


Tags: Urlaub in Malmkrog Rumänie Malmkrog Malancrav Fotos Siebenbürgen 

1166 Views

0 Kommentare


Weitere 10 Nachrichten nachladen
 Mit der MS VIKTORIA von Passau ins Donaudelta

Flusskreuzfahrten auf der Doanu bis ins Donaudelta